Bommen-Berend

Beppo ThünemannSektionsoffizier

Am 27.11.1993 trafen sich 4 ehemalige Burglöwen Bernhard „Beppe“ Thünemann, Ernst Simon, Paul Olschewski und Burkhard Kirchhoff bei ihrem früheren Burglöwen-Offizier Heinrich „Scheo“ Schütte, um seinen Geburtstag zu feiern: im Laufe des Abends wurde aus einer fröhlichen Geburtstagsparty die Gründungsveranstaltung einer neuen Bürgerschützensektion: Bommen Berend.

Der Name „Bommen Berend“ geht zurück auf Christof Bernhart von Galen, der im 17. Jahrhundert als Fürstbischof von Münster(von den Holländern!) diesen Beinamen bekam.

Der erste Offizier der Sektion Bommen Berend war Burkhard Kirchhoff, der nach etwas mehr als 5 Jahren zum 1.Kapitän avancierte und von Scheo Schütte abgelöst wurde. Ihm folgte 2004 Ernst Simon, seit Anfang dieses Jahres wird die Sektion geführt von Beppe Thünemann.

Aktuell haben wir 10 Sektions-Mitglieder, neben den Gründern sind das:  Hubert Neerschulte, Andreas Hoff, Peter Wellen, Thomas van Lengerich und Jochen Kampmann.

Unser Sektionsleben ist durchaus sehr alktiv: neben den monatlichen Versammlungen – traditionell bei Heidi im Litfass – steht jährlich eine Sektionsfahrt, vorzugsweise zum Skifahren in den Dolomiten an, aber auch eine Schiffsfahrt nach England, eine Fahrradtour nach Groningen, eine Segeltour nach Texel und ein Konzert mit Marius Müller Westernhagen standen schon auf dem Programm.

In diesem Jahr wird die Sektion 20 Jahre alt, zu diesem Anlass haben wir uns auf der AIDA eingemietet…

Das Bild zeigt von vorne nach hinten: Ernst Simon, Andreas Hoff, Peter Wellen, Bernhard Thünemann, Paul Olschewski, Heinrich Schütte, Jochen Kampmann, Burkhard Kirchhoff. Es fehlen: Hubert Neerschulte, Thomas van Lengerich.