Willem von Oranien

Thomas SchneiderSektionsoffizier

Hinweis: Weitere Informationen und Bilder der Sektion findet Ihr in unserem neuen Internetauftritt unter: www.willem-von-oranien.de

Am 19. Februar 2000 wurde als erste Sektion im neuen Jahrtausend die 149. Bürgerschützensektion ”Willem von Oranien” gegründet. Einige ehemalige Mitglieder der Kivelingssektion ”Prinz von Oranien” riefen die neue Sektion ins Leben.

Der Sektionsname dokumentiert eng die klare Verbundenheit mit unserer Heimatstadt Lingen. Damals im 16. Jahrhundert schenkte der Spanische König Philip II. dem Prinzen Willem I. von Oranien zur Taufe seiner Tochter Catharina die Grafschaft Lingen.

Aktuell besteht die Sektion aus 12 Mitgliedern, die sich regelmäßig über das Jahr verteilt in der Lingener Innenstadt zum allgemeinen Austausch treffen.

Zu den Höhepunkten im Jahreskalender der WvO zählt neben dem Bürgerschützenfest zu Pfingsten auch die Sektionsfahrt im Herbst. Unsere Fahrten in den letzten Jahren gingen u.a. in die Hauptstadt nach Berlin, in den Harz, nach München, Oldenburg und Krakau. Erstmalig haben wir 2012 eine gemeinsame Fahrt mit der Bürgerschützensektion „De Daveling“ geplant und durchgeführt. Im Berchtesgadener Land wurde am Fuße des Jenner ein verlängertes Wochenende mit der befreundeten Sektion verbracht.

Ein weiterer Programmpunkt der Sektion ist jeden Sommer der Familientag, an dem wir mit „Kind und Kegel“ einen interessanten Tag erleben. Anfang Dezember genießen wir dann zusammen mit allen Familien in privater, musikalischer Atmosphäre den Adventskaffee mit Bescherung für die Kleinen vom Nikolaus.

Ein absolutes Highlight in der noch jungen Geschichte der Sektion war der Königsschuß von Klaus Wolter an Pfingsten 2009.

Mit seiner Königin Kristin Neugebauer regierte die K & K Monarchie (Klaus & Kristin) ein Jahr lang die Lingener Bürgerschützen.

Bei den Kivelingsfesten 2011 und 2014 haben wir die Sektion Prinz von Oranien tatkräftig unterstützt und mit den Kivelingen zusammen unvergessliche Feste gefeiert.